Technik

Alle Arbeiten sind auf der Töpferscheibe frei gedreht, von Hand montiert oder gebaut. Ich verwende Westerwälder Steinzeugton, den ich bewußt dünnwandig verarbeite. Klare, ruhige Formen werden meist von einem grafischen Dekor unterstützt. Besondere Spannung erfahren die Objekte durch kontrastreiche Oberflächen:
Glatt und rauh, matt und glänzend, erhaben und vertieft sind Kontrastpaare, die die Oberflächengestaltung bestimmen und eine interessante Haptik nach sich ziehen. Ich verwende ausschließlich in langen Versuchsreihen selbst entwickelte Engoben und Glasuren.

Die Arbeiten werden bei 1240 °C im Elektroofen gebrannt und sind dadurch extrem hart, dicht und stabil.